T.I.M. 2025

Produkt:
Regionales touristisches Infrastrukturmanagement
Lage:
Ostholstein, Schleswig-Holstein
Auftraggeber:
LTO Wagrien GmbH
Zeitrahmen:
Juli 2013 bis März 2014
Status:
abgeschlossen, Erarbeitung Detailkonzepte
Leistungen:
Entwicklungsanalyse und -konzept
Bildquellen:
LTO Wagrien GmbH
(Copyright Oliver Franke)
"Für die junge Tourismusorganisation 'OstseeSpitze' war es von entscheidender Bedeutung, die vorhandene private wie öffentliche touristische Infrastruktur aller beteiligten Partnerkommunen aufzunehmen und zu bewerten und daraus anschließend zielgruppengerechte Handlungsoptionen für eine Weiterentwicklung zu konzipieren, die auch die Akzeptanz der Akteure in unserer so sehr unterschiedlich strukturierten Region finden.
Diese besondere Herausforderung hat das Team von hcb fachlich fundiert und professionell gemeistert.
Der vorliegende Endbericht stellt alle Partner der LTO „OstseeSpitze“ in jeder Beziehung zufrieden und ist für uns das ausgezeichnete Fundament der nunmehr anstehenden Umsetzung der spannenden Projekte."
Joachim Gabriel, Geschäftsführer, LTO Wagrien GmbH

Case:

Die lokale Tourismusorganisation (LTO) Wagrien ist eine Kooperation der Stadt Oldenburg in Holstein, der Gemeinden Wangels, Gremersdorf, Heringsdorf und Neukirchen sowie der Heiligenhafener Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG (HVB) für die Stadt Heiligenhafen. Die Gründung der LTO erfolgte, der landesweiten und somit übergeordneten Tourismusstrategie folgend, im Juli 2012.

Einen der zentralen Aufgabenschwerpunkte bildet der Aufbau eines ganzheitlichen, gemeinsam abgestimmten, touristischen Infrastrukturmanagements. Dieses soll zur Sicherung und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit („Qualität statt Quantität“) und Stärkung der Wirtschaftlichkeit durch die räumliche und funktionale Vernetzung der Angebotsstrukturen („Synergien statt Kannibalisierung“) führen.

hcb hospitality competence berlin erarbeitete vor diesem Hintergrund ein strategisches Infrastrukturentwicklungskonzept als Grundlage für das zukünftige touristische Infrastrukturmanagement (TIM) der LTO Wagrien. Dabei ermittelte hcb quantitative und qualitative Optimierungspotenziale und definierte ein konkretes Maßnahmenpaket mit Schlüsselprojekten, welche die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit der Region im Tourismusraum „Deutsche Ostseeküste“ möglichst umfassend sichern und ausbaufähig machen sollen.

hcb - Bastian Stuhke, Destinationsmanagement
 
Ansprechpartner

Bastian Stuhke
Diplom-Kaufmann (FH)

Bastian Stuhke
Tel +49 (0)30 34 34 74-0

Projektbeteiligte (Auswahl):

LTO Wagrien