Peenemünde 2020

Produkt:
Masterplan „Peenemünde 2020“ (REK)
Lage:
Insel Usedom, Ostsee, Mecklenburg-Vorpommern
Auftraggeber:
Gemeinde Peenemünde, gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes M-V
Zeitrahmen:
August 2011 bis Februar 2012
Status:
Umsetzungsphase
Investition:
über 150 Mio. €
Leistungen:
Grundlagenanalyse
Tourist. Entwicklungskonzept / Masterplan
In Koop. mit:
Planungsgruppe 4 GmbH (Federführung), UPEG mbH, GRI mbh
Bildquellen:
Planungsgruppe 4 GmbH
Case:

Peenemünde, die nördlichste Gemeinde der Insel Usedom, konnte bisher nur wenig von der ansonsten sehr hohen Entwicklungsdynamik innerhalb der Tourismusdestination Usedom profitieren. Daher stand neben städtebaulichen und verkehrstechnischen Fragestellungen insbesondere die tourismuswirtschaftliche Entwicklung im Mittelpunkt der Betrachtungen zum regionalen Entwicklungskonzept (REK). Von Beginn hatte sich das Projektteam zum Ziel gesetzt, keine „Visionen“, sondern ein tatsächlich machbares und somit zielerfüllendes Konzept für den Inselnorden zu entwickeln. Der Masterplan „Peenemünde 2020“ definiert ein ganzheitliches Entwicklungskonzept, dass die Stärken aus dem bestehenden Themenfeld „Historie“ konsequent weiterentwickelt und zielgerichtet um die Chancen aus dem neu definierten Themenfeld „Zukunft“ ergänzt.

Im Februar 2012 wurde dieses umfassend mit dem Land, dem Landkreis und den lokalen Akteuren abgestimmte Entwicklungskonzept von der Gemeinde Peenemünde beschlossen. Derzeit läuft die Umsetzungsphase, in der vertiefende Untersuchungen bzw. Detailkonzepte für ausgewählte Schlüsselprojekte erarbeitet werden sowie erste private/öffentliche Investitionsvorhaben planungs- und baurechtlich vorbereitet bzw. realisiert werden.

 
Ansprechpartner

Bastian Stuhke
Diplom-Kaufmann (FH)

Bastian Stuhke
Tel +49 (0)30 34 34 74-0

Projektbeteiligte (Auswahl):

Planungsgruppe P4